Datenschutzbestimmungen

EINFÜHRLICHE INFORMATIONEN

 

Verwalter der persönlichen Daten:

Gesellschaft RR Medical s.r.o., mit dem Sitz Jihlavská 671/7, 664 41 Troubsko, Ust. ID: 01999541, eingetrage in das beim Kreisgericht in Brno geführte HR, Abteilung C, Einlage 79982

(weiter nur „Verwalter“ oder „Gesellschaft“)

Kontakt Verwalter:

Versandanschrift: RR Medical s.r.o., elektronische Adresse aniball@aniball.cz, Telefon +420 734 751 794.

Das Unternehmen hat keinen Datenschutzbeauftragten ernannt.

 

DIE GESETZLICHE GRUNDLAGE FÜR DIE VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Das Unternehmen verarbeitet persönliche Daten in Übereinstimmung mit dem Recht der Europäischen Union, insbesondere in Übereinstimmung mit der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates keine 2016/679 27. 4. 2016 auf den Schutz von Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und dem freien Verkehr solcher Daten auf die Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (nachstehend “GDPR”), nachfolgend auch in Übereinstimmung mit den internationalen Verträgen die Tschechische Republik bindend sind, insbesondere dem Übereinkommen zum Schutz des Menschen bei der automatischen Verarbeitung personenbezogener Daten nicht. 108, veröffentlicht unter der Nr. 115/2001 Sb. m. s., und weiter mit den nationalen Rechtsvorschriften, insbesondere Gesetz Nr. 101/2000 über den Schutz der persönlich bezogenen Daten und über die Änderung mancher Gesetze, in der Geänderten Fassung ( weiter nur „DSGVO“ )

Der rechtliche Grund für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Tatsache, dass diese Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und der Gesellschaft oder für die Durchführung einer Maßnahme durch den Treuhänder vor dem Abschluss eines solchen Vertrages im Sinne von Artikel 6 (1) erforderlich ist. b) DSGVO.

Im Falle eines Vertragsverhältnisses sendet die Gesellschaft ihren Kunden eine kommerzielle Kommunikation in Bezug auf ihre Produkte, um die legitimen Interessen der Gesellschaft in Form einer beschränkten Direktvermarktung zu verwirklichen. Daher benötigt die Gesellschaft keine Zustimmung, um diese Geschäftskommunikation zu senden, sondern erlaubt es, Nachrichten jederzeit zurückzuziehen oder einer solchen Verarbeitung zu widersprechen.

Um die Werbung und die Werbung für das Unternehmen besser ausrichten zu können, verarbeitet das Unternehmen bei der Verwendung von Cookies Daten über Besuche von Websites, angesehene Produkte und andere Aktivitäten auf Websites. Die Verarbeitung ist nur aufgrund Ihrer Zustimmung zur Verwendung der entsprechenden Cookies möglich. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie here.

 

UMFANG DER DURCH DAS UNTERNEHMEN VERARBEITETEN PERSÖNLICHEN DATEN

Es werden die Personenbezogene Daten verarbeitet, die Kunden selbst bei der Registrierung oder bei der Bestellung angeben. Es handelt sich um den Namen, Vornamen, Anschrift, Tel. Nr.und die E-mail Adresse.

Wenn Sie zulassen, dass Cookies in Ihrem Browser gespeichert werden und Sie ihrer Verwendung zustimmen, erhält das Unternehmen Informationen über Besuche von Websites, Produkte, die angesehen werden, und andere Aktivitäten auf Websites.

Spezielle Kategorien von personenbezogenen Daten (sensible Daten) werden von der Gesellschaft nicht verarbeitet.

 

ZWECK DER PERSÖNLICHEN DATENVERARBEITUNG 

Die Gesellschaft, als Anbieter von persönlichen Daten im Zusammenhang mit der Erbringung ihrer Dienstleistungen über die Website, verarbeitet und wartet unter den Bedingungen und innerhalb der Grenzen, die durch das anwendbare Recht, insbesondere gemäß den Bestimmungen von Artikel 6 (1) festgelegt sind (a) und (b) DSGVO, personenbezogene Daten betroffener Personen zu folgenden Zwecken:

Kontaktaufnahme und Bereitstellung von Informationen, die von der Dateneinheit angefordert wurden (E-Mail-Adresse);

Erfüllung der Vertragspflicht (Name, Vorname, Adresse, E-Mail-Adresse und Telefonnummer des Spediteurs)

Direktmarketing aufgrund der Einwilligung der betroffenen Person (E-Mail-Adresse);

Direktmarketing-Datenbank (Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse);

 

ZEIT DER VERARBEITUNG PERSÖNLICHER DATEN

Personenbezogene Daten werden so lange verarbeitet, wie dies zur Wahrung der gegenseitigen Rechte und Pflichten aus dem Vertragsverhältnis, dh während der gesamten Abwicklung der Bestellung, einschließlich Bezahlung und Lieferung der Ware, erforderlich ist. Nach dem Gesetz behält das Unternehmen später einige der in den Buchhaltungsunterlagen enthaltenen Daten.

Geschäftsnachrichten werden gesendet, solange die Zustimmung mit der Zusendung nicht aufgehoben wird. Den Kunden werden geschäftliche Mitteilungen gesendet, bis sie abbestellt werden oder bis ein Einspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten zu diesem Zweck erhoben wird. Spätestens nach 7 Jahren wird jedoch die Gesellschaft erneut Ihre Zustimmung beantragen.

Daten, die zu Marketingzwecken durch Cookies erlangt werden, werden für die Dauer Ihrer Zustimmung zur Verwendung von Cookies verarbeitet, dh während der Speicherung der Cookies in Ihrem Browser, oder bis ein Einspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten zu diesem Zweck erhoben wird.

Weitergehende Verarbeitungen personenbezogener Daten werden nur dann verarbeitet, wenn dies zur Erfüllung der sich aus den für die Gesellschaft geltenden Rechtsvorschriften ergebenden Verpflichtungen erforderlich ist.

Sobald der Zweck der Verarbeitung endet oder der Administrator keinen rechtlichen Grund mehr hat, personenbezogene Daten zu verarbeiten, löscht der Administrator die personenbezogenen Daten.

 

ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN ZUR VERARBEITUNG VON PERSÖNLICHEN DATEN

Die Daten der personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden von den Mitarbeitern des Unternehmens manuell verarbeitet.

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden von den folgenden personenbezogenen Datenverarbeitern weiter verarbeitet:

  • Verarbeitern, die Server-, Web-, Cloud- oder IT-Dienstanbieter bereitstellen;
  • Buchhaltungsgesellschaft – EXXPEDICE s.r.o .;
  • Transportservice – Die Post, Geis Parcel CZ s.r.o., Zásilkovna s.r.o .;

 

BELEHRUNG ÜBER DIE RECHTE DER BETROFFENEN

Der Verwalter informiert hiermit die betroffenen Personen über die grundlegenden Prinzipien und Grundsätze in Übereinstimmung mit den Bestimmungen der Artikel 13. Der DSGVO, unter denen die Gesellschaft als Verwalter für persönliche Daten personenbezogene Daten der Dateneinheit behandelt.

Die Dateneinheit hat das Recht, vom Verwalter eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob personenbezogene Daten verarbeitet werden. Wenn dies der Fall ist hat die Dateneinheit das Recht auf personenbezogene Daten zuzugreifen.

Die betroffene Person hat das Recht, unrichtige persönliche Daten durch den Verwalter ohne unnötige Korrektur korrigieren zu lassen, oder die betroffene Person hat das Recht, unvollständige personenbezogene Daten einschließlich der Bereitstellung einer zusätzlichen Erklärung zu vervollständigen.

Die Dateneinheit hat das Recht, die personenbezogenen Daten zu löschen, wenn die personenbezogenen Daten für die Verarbeitung nicht mehr benötigt werden, die Dateneinheit die Einwilligung zur Verarbeitung widerrufen hat, Einspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten erhoben hat und keine zwingenden legitimen Gründe für die Verarbeitung vorliegen.

Die betroffene Person hat das Recht, die Verarbeitung einzuschränken, wenn die betroffene Person die Richtigkeit der personenbezogenen Daten für die erforderliche Zeit zur Überprüfung der Richtigkeit der personenbezogenen Daten benötigt, die Daten für die Verarbeitung nicht mehr benötigt werden, aber die betroffene Person sie jedoch zur Ermittlung oder zur Verteidigung der Rechtansprüche benötigt, ausüben oder verteidigen muss Rechtsansprüche, oder wenn die betroffene Person Einwände gegen die Verarbeitung der personenbezogener Daten erhoben hat.

Die betroffene Person hat jederzeit das Recht, die Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten ohne Sanktionen zu widerrufen. Die Einwilligung kann von der Dateneinheit auf die oben angegebene Weise an den einzelnen Kontaktstellen des Verwalters widerrufen werden. Widerruf der Einwilligung Die betroffene Person bleibt von der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund der Einwilligung vor ihrer Abberufung unberührt.

Die betroffene Person hat das Recht, bei der zuständigen Aufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten rechtswidrig ist. Das Amt für den Schutz personenbezogener Daten ist die zuständige Aufsichtsbehörde in der Tschechischen Republik.

Die betroffene Person hat das Recht, der Verarbeitung personenbezogener Daten, die sie betreffen, zu widersprechen, wenn der für die Verarbeitung Verantwortliche personenbezogene Daten aus folgenden Gründen verarbeitet werden:

  • die Verarbeitung ist erforderlich, um eine Aufgabe auszuführen, die im öffentlichen Interesse oder in der Ausübung öffentlicher Gewalt durchgeführt wird, die einem Verwalter anvertraut wurde,
  • die Verarbeitung im Interesse der berechtigten Interessen des Treuhänders oder Dritten erforderlich ist,
  • für Direktmarketingzwecke
  • für Zwecke der wissenschaftlichen oder historischen Forschung oder für statistische Zwecke.

 

SICHERHEIT

Das Unternehmen erklärt hiermit, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten den geltenden Gesetzen entspricht. Die Daten der personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden durch die Gesellschaft durch technische und organisatorische Maßnahmen gesichert.

Alle personenbezogenen Daten in elektronischer Form werden in Datenbanken und Systemen gespeichert, die nur für Personen zugänglich sind, die ihre persönlichen Daten für die in diesen Regeln genannten Zwecke unverzüglich und nur im erforderlichen Umfang veräußern müssen. Der Zugriff auf diese persönlichen Daten ist durch ein Passwort und eine Firewall geschützt.

 

EFFIZIENZ

Diese Regeln gelten ab dem 25.5.2018.